vectraturbo.de | Die Servolenkung des Opel Vectra A 4x4 Turbo

Die Servolenkung

Die Servolenkung mit den vielen verschiedenen Teilen, die auch den Allradantrieb erst ermöglichen, wurde von verschiedenen Herstellern hergestellt.
Das Lenkgetriebe mit einer Übersetzung von 16:1 wurde beispielsweise von der deutschen ZF Friedrichshafen AG hergestellt. Teile, wie Druckregler und Druckspeicher, stammen von ATE.

  •  1 - Sechskantschraube
  •  2 - Halter Zusammenbau-Druckregler
  •  3 - Sechskantschraube
  •  4 - Puffer für Halter an Stirnwand
  •  5 - Mutter für Puffer
  •  6 - Halter Druckregler
  •  7 - Entlüfterschraube
  •  8 - Druckschalter Hydraulikanlage
  •  9 - Dichtring
  • 10 - Steuerventil
  • 11 - Zylinderschraube
  • 12 - Druckleitung Verteilergetriebe
  • 13 - Einlaßrohr
  • 14 - O-Ring
  • 15 - Rücklaufleitung
  • 16 - Druckspeicher
  • 17 - Druckregler

Der Druckspeicher

Der Druckspeicher ist im Servosystem integriert und wird durch den Druckregler mit Servoöl befüllt. Der Druckspeicher ist dadurch mit ca. 53bar Servodruck geladen. Über das Steuerventil wird dieser Druck freigegeben, die Lamellenkupplung im Verteilergetriebe wird durch den Druckkolben zusammengepresst und der Allradantrieb ist aktiv. Der Druckspeicher nimmt damit eine wichtige Position ein. Ist der Druckspeicher zu alt und baut zu wenig Druck auf, kann dies ein Durchrutschen der Lamellenkupplung zur Folge haben.

Druckspeicher mit einem weissen Ring an der Oberseite wurden in den 90er Jahren produziert und sind damit viel zu alt, selbst wenn sie aus dem Opel Teilelager kommen sollten! Beim Kauf eines neuen Druckspeichers ist daher unbedingt die Produktionszeit zu kontrollieren, um keine alte Lagerware zu bekommen!

Neue Druckspeicher gibt es von folgenden Herstellern:

  • ATE, Teilenummer 10.0515-0515.3
  • Febi Bilstein, Teilenummer 01817

Das Servoöl

In der Servoleitung kommt Dextron II zum Einsatz und die Öl-Füllmenge ist ca. 1 Liter. Dies kann beispielsweise über Opel bezogen werden
  • Teilenummer 90350341/1940699 als 0,5 Liter Flasche oder
  • Teilenummer 90350342/1940700 als 1 Liter Flasche

Wechsel des Druckspeichers

Der Druckspeicher muss alle 6 Jahre oder aller 90000km, jenachdem was zuerst eintritt, wie folgt ausgetauscht werden:
  • Vor dem Wechsel des Druckspeichers den Deckel des Servoausgleichbehälter abschrauben, dann die Zündung einschalten.
  • Durch 30-maliges Treten des Bremspedals den Druck in der Hydraulikanlage abbauen, wodurch der Füllstand im Servoausgleichbehälter ansteigt!
  • Mit einem Spannband den Druckspeicher lösen, dabei auf die Haltepuffer an der Spritzwand achten!
  • Neuen Druckspeicher mit neuem O-Ring handfest anschrauben. Mit einem Spannband und 45NM festziehen.

Servolenkung entlüften

Durch die speziellen Teile der Servolenkung muss beim Entlüften eine spezielle Reihenfolge beachtet werden:
  • Sicherung F19 ziehen, Bypaßschraube (Pfeil im Bild rechts) am Steuerventil ca. 3 Umdrehungen öffnen.
  • Ausgleichsbehälter bis zur "MAX" Markierung (1 im Bild unten) auffüllen und den Motor starten.
  • Abfallendes Ölniveau sofort bis zur "MIN" Markierung (2 im Bild unten) nachfüllen und Motor ca. 5 Minuten laufen lassen. Markierungen siehe folgendes Bild unten.
  • Die Lenkung bis zum Anschlag nach rechts drehen und ca. 5 Sekunden in dieser Stellung halten. Den Vorgang mit Drehung nach links wiederholen.
  • Bypaßschraube für 20 Sekunden schliessen und wieder öffnen. Nach weiteren 20 Sekunden Bypaßschraube mit 1,5 NM festschrauben.
  • Motor abstellen, Sicherung F19 einsetzen, Zündung einschalten und das Bremspedal ca. 25 mal betätigen.
  • Öl betriebswarm (ca. 80°C) bis Markierung "MAX" (1 im Bild rechts)
  • Öl kalt (ca. 20°C) bis Markierung "MIN" (2 im Bild rechts)


Letzte Änderung: 27.09.2017